Mietwagen und Carsharing: Welcher zusätzlicher Versicherungsschutz ist wichtig?

Die Anbieter von Mietwagen & Carsharing suggerieren oft, das mit den Nutzungs- bzw. Mietgebühren bereits Versicherungsschutz beinhaltet ist. Aber für was? Soweit nur ein Haftpflichtschutz besteht, werden Schäden, welche der Fahrer einem Dritten zufügt, versichert. Was ist aber mit Schäden am Mietwagen oder auch Insassen? Mehr dazu im nachfolgenden Beitrag …

Das noch so günstige Angebot für einen Mietwagen kann sich im Nachhinein als besonders teuer herausstellen, wenn im Schadenfall ein erhebliches Restrisiko beim Mieter liegt. Prüfen Sie daher immer, welche Selbstbeteiligungen sowohl im Haftpflicht- also auch Kaskobereich vereinbart ist. Ohne einen Kaskoschutz, also die Absicherung von Eigenschäden, sollte man einen Mietvertrag vermutlich nur abschließen, wenn man ein gut gefülltes Bankkonto hat.

Vorsicht im Ausland! Haftungsregeln und Vertragsbedingungen der Vermieter können stark abweichen zu Deutschland.

Mietet man ein Auto im Ausland, ist besondere Aufmerksamkeit geboten. Die Haftungsregeln können stark von Land zu Land abweichen. Kommt es dann zu einem Personen- oder Sachschaden, kann eine Versicherungssumme von z. B. 500.000,00 Euro nicht ausreichen. Liegt ein größerer Schaden vor, haften Sie selber! Diese Deckungslücke kann man für Reisen in Europa durch eine eigene Kfz-Versicherung in Deutschland ausgleichen, dafür muss im Vertrag die sogenannte „Mallorca-Klausel“ vereinbart sein. Ist das der Fall, sichert diese Klausel eine Differenzdeckung, welche auf Basis der in Deutschland geltenden Mindestdeckung von 2.500.000,00 Euro bei Personenschäden greift.

Gute Tarife für eine private Haftpflichtversicherung bieten zwischenzeitlich auch diese „Mallorca-Deckung“. Hat man einen solchen Schutz nicht und ist oft im Ausland mit einem Mietwagen unterwegs (z. B. beruflich), sollte man in Erwägung ziehen, einen solchen Tarif neu zu wählen.

Kurzfristig kann man einen solchen Schutz auch noch über die Hanse-Merkur beantragen. Dieser besondere Tarif „Mietwagen-Schutz“ kann für Reisen im Ausland mit einem Mietwagen abgesichert werden. Dabei wird die Deckungssumme im Haftpflichtbereich für den Mietwagenvertrag auf 1.000.000,00 Euro angehoben, was für viele Länder eine deutliche Verbesserung ist. Weiterhin übernimmt dieser Schutz auch mögliche Selbstbeteiligungen im Kaskobereich bis maximal 2.500,00 Euro.
Mietwagen-Schutz der Hanse-Merkur jetzt beantragen:


Kommt eine private Haftpflichtversicherung auch für Schäden mit einem Kraftfahrzeug auf?

Diese Frage muss man klar mit „Nein“ beantworten, da u. U. sonst eine Doppelversicherung bestehen könnte. Gemäß deutschem Recht muss jeder Halter eines Kfz eine Versicherung nachweisen, die sogenannte Kfz-Versicherung. Daher bieten die Anbieter von privaten Haftpflichtversicherungen hierfür keinen Schutz, ein Ausschluss wird im Vertrag vereinbart mit der sogenannten „Benzin-Klausel“, welcher den gebraucht von Kraftfahrzeugen ausschließt. Anders sieht es aber bei Kraftfahrzeugen aus, welche nicht schneller als 6 Km/h fahren und auf privaten Wegen genutzt werden (z. B. Kinderfahrzeuge). Vorsicht ist auch bei Be- und Entladeschäden geboten, diese Deckungserweiterung in der privaten Haftpflicht macht durchaus Sinn, da andernfalls ein Schaden über die Kfz-Haftpflichtversicherung abgewickelt wird (Hochstufung der Prozente!).

Eine gute private Haftpflichtversicherung (z. B. VHV) beinhaltet auch die o. g. Zusatzdeckungen „Mallorca-Klausel“ und die Mitversicherung von „Be- und Entladeschäden“. Diese können Sie mit diesen Vergleichsrechner kalkulieren. Gerne stehen wir auch für Rückfragen zur Verfügung.

Was ist sonst wichtig oder sinnvoll?

  • Rechtsschutz-Versicherung: Als Fahrer können Sie nach einem Unfall schnell in eine Rechtsstreitigkeit verwickelt werden. Wichtig ist dabei, dass der Fahrer-Rechtsschutz versichert ist und nicht nur Ihr eigens Fahrzeug.
  • Unfall-Versicherung: Erleiden Sie selber einen Schaden nach einem selbst verschuldeten Unfall, greift eine Unfall-Versicherung.
  • Insassen-Unfallversicherung: Diese Absicherung macht nur Sinn bei einem selbst verschuldeten Unfall für die Insassen. Wird der Unfall von einem Dritten verursacht, haftet seine eigene Kfz-Haftpflichtversicherung.
  • Kfz-Schutzbrief: Was ist bei einer Panne oder einer nötigen Abschleppung nach einem Unfall? Bieter der Vermieter hierfür entsprechenden Schutz, oder brauchen Sie diesen selber?

 

 

 

About Christian Rogalewicz

Versicherungsmakler aus Leidenschaft
noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort